Logo de l'OEP
Logo de l'OEP

Literatur ohne Grenzen


Zuletzt aktualisiert: 7 Nov 2009

Interkulturelle Gegenwartsliteratur in Deutschland – Porträts und Positionen

Immacolata Amodeo
Heldrun Hörner
Christiane Klemle

 

Ulrike Helmer Verlag , Oktober 2009
 
ISBN 978-389741-287-3


 

Ihr literarisches Schaffen ist geprägt durch die Erfahrung der Migration, des Krieges, des Exils, des Verlusts der Heimat, des Schreibens in einer fremden Sprache oder in mehreren Sprachen, des Lebens in mehreren Kulturen. Literatur ist hier ganz selbstverständlich den Anforderungen der Globalisierung gewachsen; die präsentierten Autoren zeichnen sich durch Mobilität, Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenz aus und zeigen uns, dass kulturelle und sprachliche Grenzen zum Überschreiten da sind. Das Buch lädt zu vielen interessanten Begegnungen ein. Mit Porträts und Beiträgen von: Carlos Aguilera, Esmahan Aykol, Carmen-Francesca Banciu, Sujata Bhatt, Franco Biondi, Marica Bodro iæ, Sherko Fatah, Léda Forgó, Zsuzsanna Gahse, Sudabeh Mohafez, Yoko Tawad.