Mehrsprachigkeit und ihre Rahmenbedingungen (D. M. Ikonomu)


Zuletzt aktualisiert: 9 Mar 2009

couverture Mehrsprachigkeit und ihre RahmenbedingungenPeter Lang Verlagsgruppe Webseite

Fremdsprachenkompetenz in den EU-Ländern

Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien, 2008.

129 S.

ISBN 978-3-03911-638-6

Mehrsprachigkeit ist in der EU für den wirtschaftlichen Binnenmarkt und die politische Einheit Europas von grosser Wichtigkeit. Von der EU wird die Formel 1 plus 2 propagiert: Jeder EU-Bürger sollte neben seiner Muttersprache weitere zwei Fremdsprachen beherrschen. Doch wie sieht die Wirklichkeit aus? Garantiert das Bildungssystem gute und notwendige Rahmenbedingungen für den Fremdsprachenerwerb? Oder bleibt es nur bei Lippenbekenntnissen? Das Buch gibt einen Überblick über die neusten Erkenntnisse in der Fremdsprachendidaktik und die entsprechenden Folgen für Schul- und Bildungswesen. Konkrete Beispiele erfolgreicher Fremdsprachenpolitik und -didaktik werden ungünstigen Situationen gegenübergestellt. Anhand dieser wird die Sprachverarmung, die Übermacht des Englischen, die Mehrsprachigkeit im System der Globalisierung sowie das neue Sprachenbewusstsein und die aktuelle Sprachenpolitik der Europäer beschrieben.

Aus dem Inhalt: Mehrsprachigkeit in der Didaktik - Globalisierung und ihr Einfluss auf Sprache - Englisch für alle - Sprachqualität für alle - Stellenwert von Übersetzung - Die Zukunft der Mehrsprachigkeit oder die Rolle der Schule - Ausblick.

Der Autor: Demeter Michael Ikonomu hat ein Übersetzerstudium (Italienisch, Französisch) an der Universität Saarbrücken und ein Masterstudium in Journalismus an der Universität Krems a. d. Donau absolviert. Heute ist er als Dozent für Deutsch als Fremdsprache und Übersetzung an der Universität Chieti-Pescara (Italien) tätig.