Logo de l'OEP

Edition plurilingue

Mehrsprachigkeit im Spiegel des Buchdrucks Das spanische Italien im 16. und 17. Jahrhundert

Ultima modifica: 17 Gen 2016

Tina Ambrosch-Baroua

Veröffentlicht am 31 Dec 2015

Pages: 436

ISBN

Hardback: 978-3-946198-08-6

PDF: 978-3-946198-11-6

Wie schlägt Mehrsprachigkeit in der Frühen Neuzeit buchstäblich zu Buche? Am Beispiel des spanischen Italien untersucht die Studie im Buchdruck gespiegelte Sprachverhältnisse sowie Formen und Praktiken der Mehrsprachigkeit im 16. und 17. Jahrhundert. Vier mehrsprachige Kommunikationsräume – die zwei Metropolen Neapel und Mailand sowie die zwei Inseln Sizilien und Sardinien – werden in ihrer Dynamik analysiert, kontrastiert und typologisiert. Die vier Mehrsprachigkeitsprofile werden mittels einer quantifizierenden und qualitativen Methodenkombination rekonstruiert. Dabei ermittelt die Autorin, in welchen Diskursdomänen der gedruckten Schriftlichkeit Spanisch wie häufig verwendet wurde. Mehr information hier...>>>