Logo de l'OEP

Unterstützen Sie das EFM

Zuletzt aktualisiert: 10 Aug 2014

Die Mehrsprachigkeit beruht auf zwei sich ergänzenden Grundprinzipien:

  • die sprachliche und kulturelle Vielfalt repräsentiert den Reichtum der Erde, ihr Erhalt ist wesentlich und unteilbar, sie ist als Lebensprinzip Teil der Artenvielfalt.

  • die Sprachen sind keine Grenzen, sondern Fenster zur Welt: mehrere Sprachen verstehen und sprechen ist gleichzeitig Bedingung des sozialen und ökonomischen Lebens, kulturelle Dimension, persönlicher Reichtum und ein individueller Vorteil.

Diese Prinzipien scheinen von vielen geteilt zu werden und zu der grundsätzlich vielsprachigen modernen Welt, in der nichts ein für allemal erworben ist, gut zu passen.

In so manchen Bereichen werden sie schon angewendet. Trotzdem ist es schwer, der Verlockung der Einheitssprache zu widerstehen, vor allem in Europa.

Das EFM hat sich zur Aufgabe gestellt, die Erkenntnisse, Informationen und Überlegungen unter den Akteuren der Mehrsprachigkeit zu verbreiten, um leichter Übereinstimmung zu erzielen.

Um nur von den unmittelbaren Gegenwartsproblemen zu reden: das EFM spricht sich gegen die Ausarbeitung von universitären Lehrprogrammen ausschließlich in englischer Sprache aus und setzt sich für wirklich internationale Lehrveranstaltungen ein.

Das EFM kritisiert scharf, dass der Internetauftritt des italienischen Vorsitzes der EU, der am 1. Juli beginnt, auf zwei Sprachen beschränkt wird. Das ist ein vollständiger Bruch mit Arbeitsweisen, die fest etabliert schienen, nach denen Internetauftritte der vorsitzenden Staaten mindestens in vier Sprachen formuliert wurden (diejenige des entsprechenden Landes, sowie deutsch, englisch und französisch). Die Vorsitzenden Frankreich (2008) und Spanien (2010) hatten mit sechs Sprachen gearbeitet.

Das EFM setzt sich dafür ein, dass die Mehrsprachigkeit in der Europäischen Kommission wieder aufgewertet wird.

Das EFM setzt sich dafür ein, dass überall vom Vorschulunterricht bis zum Hochschulstudium außer der Unterrichtssprache mindestens zwei Fremdsprachen gelernt werden.

Um dies und noch mehr durchführen zu können, benötigen wir viel ehrenamtliche Arbeit, aber auch Mittel (technische und inhaltliche Pflege unseres Internetauftritts, internationale Konferenzen usw.) Das EFM BRAUCHT UNBEDINGT IHRE UNTERSTÜTZUNG UND RUFT SIE ZU EINER SPENDE oder zur MITGLIEDSCHAFT AUF.

Bitte antworten Sie auf diese Mail:

Ich trete dem EFM bei oder überweise eine Spende:

  • online (1)

  • per Scheck (2)

  • per Überweisung (3)

(1) In Euro. Benutzen Sie Paypal außerhalb der Euro-Zone

(2) Scheckempfänger und Adresse : Observatoire européen du plurilinguisme, 4 rue Léon Séché, 75015 Paris

(3) IBAN : FR42 2004 1000 0157 5110 3E02 094

BIC : PSSTFRPPPAR

Bank : La Banque Postale, Centre de Paris, 75900 Paris CEDEX 15 France