Logo de l'OEP
Logo de l'OEP

Sprache, Gesellschaft und Nation in Ostmitteleuropa Institutionalisierung und Alltagspraxis


Zuletzt aktualisiert: 10 Mar 2015

edited by Klaas-Hinrich Ehlers, Marek Nekula, Martina Niedhammer and Hermann Scheuringer

English summary: Language has an immense effect on society - and vice versa. Language reflects social relations and also functions as an instrument of interpretation and power. In the development show more

Ungeachtet der Rolle, die Sprache bei der Nationsbildung und damit auch innerhalb der Nationalismusforschung einnimmt, stellten Sprache und Philologie sowie ihre Institutionalisierung innerhalb der Geschichtswissenschaft bislang insgesamt ein eher randständiges Untersuchungsfeld dar. Die Beschäftigung mit Sprache und ihrer Institutionalisierung aus kulturwissenschaftlicher und historiographischer Perspektive ist jedoch lohnenswert, denn schließlich stehen Sprache und Gesellschaft in einem dynamischen Wechselverhältnis: Sprache prägt Gesellschaft und umgekehrt, indem Sprache, ihre Kategorien, ihre Verwendung und ihr Status soziale Beziehungen reflektieren oder als Deutungs- und Herrschaftsinstrument zur Etablierung, Normierung und Festigung sozialer und kultureller Praktiken beitragen. Bei der Konstruktion der modernen Nation kommt Sprache und ihrer Standardisierung und Institutionalisierung daher eine zentrale Rolle zu. Mehr Infos zum Buch